FAQ (HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN)

WAS IST EIN BÜRGERINNEN-DIALOG?

Missions Publiques lädt Sie gemeinsam mit deren Partnern ein, an einem internationalen und lokalen BürgerInnen-Dialog zur Zukunft der Mobilität teilzunehmen. Einen Tag lang werden hunderte von BürgerInnen, in kleinen Gruppen von ca. sechs Personen, sich treffen, austauschen und diskutieren. Dabei werden diese von erfahrenen, fachkundigen ExpertInnen unterstützt – sodass alle die Möglichkeit erhalten, ihre Meinung frei zu äußern. Dieser Dialog wird in verschiedenen Ländern stattfinden – die Vorgehensweise sowie die Fragebögen werden in allen Ländern dieselben sein.

Ein BürgerInnen-Dialog ist keine Volksabstimmung. Das Ziel der Veranstaltung ist es nicht, eine einzige Meinung zu identifizieren, die als bedeutender erachtet wird oder einen höheren Stellenwert als die restlichen bekommt. Jede Stimme zählt, jede Stimme ist gleichwertig.

WARUM IST DER BÜRGERINNEN-DIALOG ZU AUTOMATISIERTER MOBILITÄT WICHTIG?

Es gibt so viele Veränderungen in unserem Leben! Jedes Jahr erscheinen neue Technologien, die einen bedeutenden Einfluss auf unser Leben haben. Automatisierte Mobilität stellt die nächste Revolution dar und diese wird grundlegende Auswirkungen auf unser Mobilitätsverhalten und unsere Städte haben. Deshalb ist es an der Zeit über dieses Thema zu sprechen, richtig? Und die Vorstellungen und Wünsche der Gesellschaft mit der Industrie und den EntscheidungsträgerInnen zu teilen.

ABER ICH BIN KEINE EXPERTIN / KEIN EXPERTE! KANN ICH DENNOCH TEILNEHMEN?

Unbedingt! Spezifische Vorkenntnisse im Verkehrs- und Mobilitätsbereich sind nicht erforderlich; jede und jeder kann durch ihre/seine eigene Lebenserfahrung Wissen beisteuern. ExpertInnen haben ohnehin andere Möglichkeiten, um ihre Meinung zu äußern.

Da das Thema derzeit von Expertenmeinungen dominiert wird, haben wir uns dazu entschlossen durch diesen BürgerInnen-Dialog der Gesellschaft Raum zu geben, um sich in das Thema einzubringen. Im Zuge des Dialogs werden alle Teilnehmenden Zugang zu Inforamtionsdokumenten, -texten und -videos erhalten. Dadurch erhalten alle die Möglichkeit sich eine fundierte Meinung zu bilden.

WOFÜR WERDEN DIE ERGEBNISSE DER DIALOGE GENUTZT?

Durch Ihre Teilnahme, bringen Sie eine neue Perspektive bei den Entscheidungsträgern (lokale und nationale Regierung und Ministerien, Experten, Industrie, NGOs, etc.) ein und ermöglichen ihnen Informationen aus erster Hand zu erhalten sowie die Meinung informierter BürgerInnen zu reflektieren.

Die Ergebnisse werden nicht nur auf internationalen Konferenzen präsentiert und diskutiert, sondern auch mit der Industrie und Politik in einem Follow-Up-Prozess ausgewertet. Dank Ihnen, werden die Befürchtungen und Erwartungen der Bevölkerung berücksichtigt und die Entscheidungsträger erfahren kontroverse Aspekte, die es näher im Detail zu behandeln gilt.

WAS WIRD AM TAG DES DIALOGS GESCHEHEN?

Wenn Sie am Veranstaltungsort ankommen, werden Sie von Mitgliedern des Organisationsteams begrüßt und einer Diskussionsgruppe zugeteilt.

Der Tag wird in verschiedene Diskussionsrunden geteilt, die alle gleich aufgebaut sind. Mit einem Informationsvideo vor jeder Session, werden Sie über ein bestimmtes Thema informiert. Daraufhin werden Sie dazu eingeladen das vorgestellte Thema in Ihrer Gruppe zu diskutieren. Eine Tischmoderatorin oder ein Tischmoderator stellt sicher, dass jede und jeder zu Wort kommt und es zu einer ausgeglichenen Diskussion kommt. Zuletzt werden Sie Ihre Eindrücke in einem dafür vorgesehenen Fragebogen festhalten.

Die TeilnehmerInnen werden außerdem kostenfrei verpflegt.

ICH WÜRDE GERNE TEILNEHMEN. WIE KANN ICH MICH REGISTRIEREN?

Bitte registrieren Sie sich unter http://themobilitydebate.net/find-a-debate/?lang=de Ihre Registrierung muss vor dem 10. März 2019 erfolgen. Sie werden eine Bestätigung zu Ihrer Registrierung per E-Mail erhalten.

Vergessen Sie also bitte nicht Ihre E-Mail-Adresse anzugeben! Ihre Telefonnummer hilft uns für allfällige Rückfragen. Wir werden Ihnen außerdem einige Tage vor dem Dialog Informationsmaterialien zu dem Thema automatisierte Mobilität zukommen lassen.

Kann ich Freunde und Bekannte dazu einladen teilzunehmen?

Sehr gerne! Alle können teilnehmen. Leiten Sie der Person einfach den Link zur Online-Registrierung weiter und weisen Sie bitte darauf hin, dass das Formular vor dem 10. März auszufüllen ist.

KANN ICH MEINE KINDER MITBRINGEN?

Leider können wir vor Ort keine Kinderbetreuung anbieten. Dennoch können Sie Ihre Kinder mitnehmen, allerdings müssen Sie berücksichtigen, dass Sie die Verantwortung für diese tragen. Bedenken Sie bitte, dass sich ein ganzer Tag mit Diskussionen und Konsultationen für Ihre Kinder möglicherweise nicht unbedingt eignet.