INTERNATIONALER DIALOG FÜR BÜRGERINNEN UND BÜRGER

Gestalten Sie die
Mobilität von Morgen!

Die fahrerlose Mobilität wird voraussichtlich eine Revolution sein – nicht nur auf technologischer, sondern auch auf wirtschaftlicher und sozialer Ebene. Doch während sowohl öffentliche als auch private Akteure an der Zukunft der Mobilität arbeiten, bleibt eine Stimme bislang ungehört: die der Bürgerinnen und Bürger, obwohl ihr Beitrag zur Schaffung von Vertrauen in unseren Ländern immer wichtiger wird. Wie lässt sich das ändern?

WIR HOLEN DIE BÜRGER
MIT AN BORD!

Missions Publiques führte zusammen mit seinen Partnerorganisationen die erste von zwei Phasen eines internationalen Dialogprozesses für Bürgerinnen und Bürger durch. Im Jahr 2018 fand eine Versuchsphase in fünf französischen und zwei amerikanischen Städten statt. Im Jahr 2019 folgte in siebzehn Städten in neun Ländern Europas, Nordamerikas und Asiens eine zweite Runde von Bürgerdialogen, die sich mit möglichen Zukunftsszenarien, Vertrauen in die Technologie und politischen Weichenstellungen befassten.

Aufbauend auf diesen Erfolgen starten wir die dritte Phase der Dialoge in den Jahren 2020 und 2021, an der Bürgerinnen und Bürger in Europa, Nord- und Südamerika, Ozeanien, Asien und Afrika teilnehmen.

WERDEN SIE MIT DABEI SEIN?

WIE FUNKTIONIERT EIN BÜRGERDIALOG?

MEHR ÜBER DIE METHODE

MÖCHTEN SIE PARTNER WERDEN?

IN PARTNERSCHAFT MIT